Ein offenes Haus

Groß war das Interesse am „Tag der offenen Tür“ in den DRK Kliniken Berlin Köpenick: Bei schönstem Spätsommerwetter wollten sich viele Köpenicker über ihr Krankenhaus informieren und dabei das sehen, was ihnen sonst weitgehend verschlossen bleibt.

Informieren und unterhalten – das war der Anspruch an das Programm für die Gäste der Klinik, für die großen wie auch kleinen. Dafür hatten die Organisatoren im Patientenpark Pavillons aufbauen lassen. Und dort könnte probiert, gespielt, aber auch behandelt und untersucht werden. Wie die Abläufe eines Krankenhauses sind, erfuhren die Besucher bei einer der Führungen. Auf der Bühne im Patientenpark führte Raiko Thal vom rbb-Magazin „Praxis“ Interviews mit Medizinern der Klinik. Weitere Programmpunkte waren Kurzvorträge im Röntgendemo-Raum und der Workshop „Malen heißt Leben“ mit dem Künstler Daniel Sambo-Richter.

Zurück zur Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.