Exzellente Versorgung

Wo sich sonst Vertreter der Bundesregierung den Fragen von Journalisten stellen, fand jetzt die Jahrespressekonferenz der Deutschen Diabetes Gesellschaft. statt – bei der Bundespressekonferenz am Schiffbauerdamm. Dort, auf dem Podium, nahm auch eine Medizinerin aus den Einrichtungen der DRK-Schwesternschaft Berlin Platz: Dr. Silvia Müther, Leiterin des Diabeteszentrums für Kinder und Jugendliche an den DRK Kliniken Berlin Westend.

Die Zahl an Diabetespatienten steigt rasant: Von aktuell acht Millionen Betroffenen sollen die Fahlzahlen auf mehr als zwölf Millionen im Jahr 2040 ansteigen. Jeder fünfte Patient im Krankenhaus weist schon jetzt als Begleiterkrankung einen Diabetes auf, der nicht immer adäquat behandelt wird. Eine angemessene Grundversorgung könne die Zertifizierung Klinik mit Diabetes im Blick DDG sicherstellen, betonten die Experten. Das Zentrum der DRK Kliniken Berlin Westend ist eine von insgesamt nur sieben als Diabetes Exzellenzzentrum DDG ausgezeichneten Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland.

„Eine Zertifizierung als Exzellenzzentrum bot uns die Möglichkeit, dringend benötigte Strukturen aufzubauen“, erklärte Dr. Silvia Müther, „wir haben hoch spezialisiertes Personal aus unterschiedlichen Berufsgruppen und passende Räumlichkeiten, klare Behandlungspfade und bieten als wichtigen Service eine 24-Stunden-Hotline für Fragen.“ Diabetes bei Kindern und Jugendlichen sei eine Familien-Krankheit, denn mit der Diagnose verändere sich das Leben der Diabetes-Erkrankten, aber auch das der Eltern, nicht-betroffener Geschwister wie auch von Freunden.

Zurück zur Übersicht