Nur gemeinsam

#PflegeJetztBerlin ist eine Initiative der Berliner Krankenhausgesellschaft: Maßnahmen sollen entwickelt werden, die den Pflegenotstand tatsächlich bekämpfen. Denn bis 2030 müssen zehntausend zusätzliche Pflegekräfte allein in Berlin gewonnen werden. Dafür wurde nun ein Zehn-Punkte-Plan ausgearbeitet, der auf der Auftaktveranstaltung von #PflegeJetztBerlin vorgestellt wurde.

Nach dem Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, und Berlins Gesundheitsstaatsekretär Martin Matz hielt auch eine Berliner Rotkreuzschwester ihren Impulsvortrag: Juliane Blume, Referentin der Vorsitzenden der DRK-Schwesternschaft Berlin und Vorsitzende des Landespflegerates Berlin Brandenburg.

Sie erkenne zwar die Bestrebungen der Politik, die Situation in der Pflege zu verbessern. Aber „was wir brauchen, sind endlich tiefgreifende strukturelle Veränderungen – doch bitte keinen übereilten Aktionismus mit falschen Erwartungen.“ Probleme seien gute Gelegenheiten zu zeigen, was man kann. „Und wir können, aber nur gemeinsam.“

Zurück zur Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.